top of page

Nutzergenerierte Inhalte auf Instagram

Nutzergenerierte Inhalte, User Generated Content (UGC) oder auch User Driven Content steht für sämtliche Inhalte, die nicht von einem Unternehmen selbst, sondern von dessen Nutzern – oder eben Usern – erstellt wurden. Nutzergenerierte Inhalte können also beispielsweise Bilder, Bewertungen und Kommentare sein oder auch Blogartikel, Lexikonbeiträge und Videos.



Instagram ist aktuell die Plattform, die sich aufgrund ihres Aufbaus und ihrer Funktionen am besten dazu eignet, mit nutzergenerierten Inhalten zu arbeiten und eine Community aufzubauen. Doch welche Vorteile bringt UGC auf Instagram deinem Unternehmen? 


  • UGC ist sehr kostengünstig oder gar kostenlos

  • Er steigert die Interaktion zwischen Usern und Marke

  • Er erhöht deine Reichweite

  • UGC generiert Verkäufe



Auf Instagram gibt es verschiedene Möglichkeiten für User Generated Content. Kund:innen können etwa Unternehmen in ihrer Story erwähnen und taggen und es gibt Story-Sticker und Abstimmungstools, bei denen die Antworten anschliessend mit der Community geteilt werden können. Auch das Etablieren von eigenen Hashtags ist eine gute Methode zur Gewinnung von nutzergenerierten Inhalten. Doch wie bringst du User dazu, diese Tools für dein Unternehmen einzusetzen? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Nutzer dazu zu animieren, Content über dein Unternehmen zu erstellen. Hier einige Tipps im Überblick:


  • Veranstalte ein Gewinnspiel oder lanciere einen Wettbewerb

  • Arbeite mit Testimonials und zeige zufriedene Kund:innen

  • Frage deine User nach ihren persönlichen Geschichten

  • Erschaffe eine Foto-Welt (eine aussergewöhnliche Wand in einem Laden oder eine Schaukel in einem Restaurant lädt Besucher:innen dazu ein, Fotos zu machen und anschliessend zu posten)

  • Engagiere Influencer:innen


Auch wenn es in Sachen UGC die erste Wahl zu sein scheint, ist Instagram aber natürlich nicht für jedes Unternehmen die richtige Plattform. Für eine Firma aus der B2B Branche, deren Zielgruppe über besonderes Fachwissen verfügt, ist möglicherweise LinkedIn die wesentlich passendere Option. Bevor es also an die Ausarbeitung einer UGC-Strategie geht, ist deshalb eine genaue Zielgruppenanalyse unabdingbar.


Solltest du Unterstützung in Sachen UGC oder Social Media im Allgemeinen brauchen, weisst du ja wo du uns findest 😉

Kommentare


bottom of page